Unser komplettes Universum ist mit unterschiedlichsten Energien durchflutet. Einige davon sind von unserer Wissenschaft bereits entdeckt, die anderen wiederum noch nicht.


Lebensenergie

Der Begriff "Lebensenergie" (chinesisch Qi, japanisch Ki, indisch Prana, altgriechisch Pneuma) ist in verschiedenen Jahrtausenden, bei unterschiedlichen Völkergruppen, in zahlreichen Lehren und bei vielen Autoren immer wieder zu finden. Damit arbeitet die Traditionelle Chinesische Medizin, der tantrische Hinduismus, Yoga, japanisches Reiki - um nur einige zu nennen.

Ich verstehe unter Lebensenergie die Energie, die jedes Lebewesen auf unserem Planeten braucht um überhaupt leben zu können.

Ein gesundes Leben ist nur möglich, wenn unser Körper genug Lebensenergie aufnehmen und speichern kann. Jede Zelle und jedes Organ unseres Körpers braucht die Lebensenergie, um ihre/seine Funktionen im vollen Umfang aufrecht erhalten zu können.

 

Ein dauerhafter Energiemangel führt zur Entstehung der chronischen Krankheiten. Umgekehrt führt die Behebung des Energiemangels zur Aktivierung der selbstheilenden Kräften des Organismus und stößt somit den Heilungsprozess an.


"Die Energie ist tatsächlich der Stoff, aus dem alle Elementarteilchen, alle Atome und daher überhaupt alle Dinge gemacht sind, und gleichzeitig ist die Energie auch das Bewegende."

Werner Heisenberg, Physik und Philosophie